Bücher über Immobilien – Empfehlungen Eines Immobilien-Millionärs

Buchrezension: Das 1x1 Des Immobilien Millionärs Von Dr ...Es ist einfach zu lesen, mit vielen Beispielen. Es geht darum, wie man Beziehungen aufbaut. Gerade in der Immobilienwelt ist es wahnsinnig wichtig, dass man weiß, wie man gute und stabile Beziehungen aufbaut und dass man die Grundlagen dazu kennt. Denn die besten Objekte und die beste Finanzierung bekommt natürlich der, der die besten Beziehungen bzw. das beste Vitamin B hat. Du kannst Dir das Buch hier bestellen! Den nächsten Buchtipp wirst Du nicht oft bekommen… Dieses Buch hat zwar einen sehr provokanten Titel, das ist aber typisch Gerald Hörhan. Es beschreibt die richtigen Techniken zum Thema Geld und nicht einfach diese Lemming-Vorgehensweise, die 99% der Leute machen, damit sie brav ihr Geld in Lebensversicherungen und Bausparverträge einzahlen. Auch wieder ein tolles Buch zum Thema Bücher über Immobilien. Geralds Bestseller erhältst Du hier! Wenn Du das Thema Immobilien vertiefen willst… Ein Wissensabo, das Du Dir besorgen solltest! Dann möchte ich Dir noch ein kostenpflichtiges Wissensabo empfehlen. Es kommt aus dem Gevestor Verlag.

Frau im Profil mit GoldhaubeWer den Fiskus nicht scheut und gute Gewinnmöglichkeiten mit dem Immobilienhandel sieht, kann sich überlegen, ein Mehrfamilienhaus zu erwerben, dieses grundbuchlich in eine Eigentumswohnanlage umzuwandeln und die einzelnen Einheiten separat wieder zu veräußern. Konkret: Ein Mehrfamilienhaus ist im Grundbuch als eine Immobilie eingetragen. Einzelne Wohnungen des Hauses können deswegen nicht veräußert werden. Soll dies dennoch geschehen, muss das Objekt aufgeteilt werden. Das geschieht, indem Wohneigentum begründet wird. Dazu wird eine Teilungserklärung angefertigt und einzelne Wohnungsgrundbücher werden angelegt. Nach notarieller Beurkundung werden diese ins Grundbuch eingetragen. Ist dies geschehen, können die Wohnungen einzeln veräußert werden. Diesem Konzept liegt die Überlegung zugrunde, dass die Summe der Einzelverkäufe mehr einbringen soll, als der Verkauf der Immobilie am Stück. Diese Vorgehensweise ist sehr zeit- und arbeitsintensiv und birgt auch gewisse Risiken: Was, wenn die einzelnen Wohnungen nicht zügig und nicht zum veranschlagten Preis verkauft werden können? Im Einkauf liegt der Gewinn, lautet eine alte Kaufmannsweisheit.

Jeder dieser Punkte für sich allein, kann dir helfen mehr Geld zu machen, doch erst alle zusammen vereint, machen dich wirklich reich. Als Cashflow bezeichnet man das Geld, das übrig bleibt, nachdem alle Ausgaben für die Immobilie bezahlt wurden. Wenn meine vermietete Immobilie z.B. Einnahmen in Höhe von 2.000 € generiert und meine Ausgaben für diese Immobilie 1.700 € betragen, dann ist mein Cashflow 300 € im Monat. Jetzt höre ich schon einige von euch sagen, „diese paar hundert Euro im Monat werden mich aber nicht zum Immobilien Millionär machen”. Vermutlich nicht… doch das ist ja nur der erste von insgesamt drei Reichtumsmotoren. Es gibt noch zwei weitere. Außerdem sind diese 300 € nur auf eine einzige Immobilie bezogen. Was wäre, wenn du noch zehn ähnliche Immobilien oder Wohneinheiten mit dem gleichen Cashflow besitzt? Das wären dann 3.000 € pro Monat. Und bei 100 Wohneinheiten wären das schon unglaubliche 30.000 € zusätzlich im Monat. Dieser Cashflow kann dir langfristig dabei helfen, deinen Job zu kündigen oder für eine größere Anschaffung zu sparen…

Oder sie besitzen welche”, weiß Hörhan. Weil der ehemalige Investmentbanker keine Lust hatte, sein hart verdientes Kapital „an ahnungslose und gierige Vermögensberater zu verschenken”, stieg er 2005 ins Immobiliengeschäft ein. In seinen Seminaren und Workshops warnt Hörhan vor dem größten Finanz-Irrtum der Mittelschicht: Das Eigenheim auf Pump in der Pampa. „Bereits mit 13 Jahren wusste ich, dass das Durchschnittsleben der Mittelschicht – Arschkriechen, Sachbearbeiter-Job, Eigenheim auf Pump, Konsumschulden, keine Kohle und keine Freiheit – nicht das ist, was ich will.” Heute besitzt er durchaus überzeugende Argumente für seine Strategie: fast 200 Wohneinheiten in Deutschland und Österreich. Der Amerikaner Brenton Hayden konnte sogar mit nur 27 Jahren in den Ruhestand gehen, weil er durch Immobilien zum Millionär wurde. Als 19-Jähriger lieh er sich 3.000 Dollar von seinem Vater, kaufte sich davon einen Laptop und besuchte einen dreiwöchigen Immobilien-Lizensierungskurs. Mitten in der Immobilienkrise bewies er unternehmerisches Gespür. Seine Motivation? Er selbst sagt: Faulheit.

Ist die Wahl auf einen Ort gefallen, geht es im nächsten Schritt um die Wohnungssuche. Prinzipiell gehst du hier genauso vor, wie bei der Suche nach einer Mietwohnung für dich selbst. Gängige Immobilienportale wie Immobilienscout24 oder Immowelt liefern dir hierbei wahrscheinlich schon genügend Ergebnisse. Auch eBay Kleinanzeigen oder private Inserate auf anderen Marktplätzen können sich lohnen. Falls du eine Wohnung im Ausland suchst, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit ähnliche Portale geben, auf denen Immobilien gelistet sind. Ansonsten sind regionale Facebook-Gruppen immer auch eine gute Idee bzw. eine Möglichkeit, an günstige Wohnungen von Privatanbietern zu kommen, die auf den größeren Internetseiten gar nicht erst gelistet werden. Nachdem du eine passende Wohnung gefunden hast, steht noch eine weitere Challenge an: Du musst den Vermieter davon überzeugen, dir die Wohnung auch für die Untervermietung zu überlassen. Diesen Schritt zu umgehen ist übrigens keine gute Idee, ansonsten riskierst du den Rauswurf. Die Erlaubnis brauchst du also in jedem Fall.

If you beloved this posting and you would like to obtain a lot more info pertaining to das 1×1 des immobilien millionärs kindly go to our web-page.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *